Hartmut Ebbing

Beendigung meines Bundestagsmandates

Liebe Parteifreundinnen und Parteifreunde,

ich möchte mich bei Ihnen für die Unterstützung und den Vertrauensvorschuss bedanken, mit denen Sie mich im Jahre 2017 als Ihren Bundestagsabgeordneten für den Wahlkreis Berlin Steglitz-Zehlendorf in den Deutschen Bundestag wählten. Heute möchte ich Sie informieren, dass ich bei der Bundestagswahl 2021 kein zweites Mandat anstreben werde.

Es waren wunderbare, spannende und bewegende Jahre, die ich nie missen möchte, jedoch möchte ich ab Herbst 2021 neue Wege gehen. Welche Wege das sein werden, weiß ich heute noch nicht. Ich gehe zufrieden und in tiefer Dankbarkeit für alles, was ich erleben durfte. Allen, die mich auf diesem Weg von Beginn an oder in Etappen begleitet und unterstützt haben, danke ich von Herzen. Dieser Dank gilt ganz besonders Mathia Specht-Habbel, ohne deren Fürsprache und Unterstützung ich nie für das Mandat im Bundestag nominiert und gewählt worden wäre und die mir immer mit mahnendem Rat beistand. Mein besonderer Dank gilt auch Sebastian Czaja, mit dem ich mich verbundener fühle, als er vielleicht annimmt. Die Berliner FDP wird meines Erachtens maßgeblich positiv in der Öffentlichkeit durch die Ausstrahlung von Sebastian Czaja geprägt. Auch meinem Team im Bundestag und den Julis Steglitz-Zehlendorf möchte ich hier für ihre Unterstützung und ihr Engagement herzlichst danken.

Ich hoffe, dass der wichtige FDP-Bezirk Steglitz-Zehlendorf seinen richtigen Platz im Berliner Gefüge findet und einen passenden und engagierten Nachfolger (w/m/d) aufstellt, der im Sinne der Erneuerung der FDP nach 2013, die Flamme von Demokratie und Freiheit hochhalten wird.

Mit herzlichen liberalen Grüßen, 

Hartmut Ebbing